Gravel

Gravel

Diese Marke ist exklusiv in Österreich in folgenden Nägele & Strubell Parfumerien erhältlich: Salzburg, Makartplatz | Graz | Linz | Innsbruck

Eine rare Kostbarkeit

Gravel ist eine großartige Wiederentdeckung aus den 50er Jahren. Schon seit 1957 gibt es den in seiner Rezeptur unveränderten Duft. Jede Flasche enthält Kieselsteine (engl. = gravel), die den Duft durch ihre Mineralien ergänzen und so zu der bernsteinfarbenen Essenz führen. Dadurch wird jede Flasche zu einem Unikat. Ein sinnlicher Duft mit warmer und zugleich frischer Ausrichtung durch edlen Balsam, Weihrauch und Gewürze. Die genaue Duftkonzeption bleibt geheim. Ein wahrer Männerduft mit Klasse.

Die Geschichte

Michael Knudsen war der Schöpfer des Gravel Colognes, das von 1957 an produzierte und abfüllte. Zu einer Zeit, zu der Parfums noch überwiegend Frauen vorbehalten waren und Eaux de Cologne erst langsam die Männerwelt erreichten, welche um alles Parfumähnliche noch einen weiten Bogen zu machen pflegte, kreierte Knudsen sein Gravel Cologne. Balsamische Noten kombiniert mit Gewürzen, einer Prise Weihrauch sowie einigen Harzen – und, zu guter Letzt diejenige Zutat, welche namensgebend war und jeden Duft zu einem Unikat macht: Kieselsteine. Die Kiesel sorgten nicht nur für den bodenständigen Namen, der greifbarer und somit auch kaufbarer für die Männerwelt der Fünfziger war, sondern auch für die Färbung des Duftes: Durch den enthaltenen Alkohol lösen sich Mineralien aus den Kieseln, die dem Duft nicht nur zu seiner bernsteinfarbenen Farbe verhelfen. Darüber hinaus sollen sie auch das gewisse Etwas sein, dem Gravel seine besondere, leicht metallische Note verdankt.

Der Neubeginn

Nach dem Tod Knudsens verschwand der Duft für einige Jahre vom Markt. Gravel wurde dadurch zu einem seltenen und gefragten Vintageduft, den es nur noch in privaten Restbeständen gab. Georg und Christian Blessing, beide Liebhaber des Duftes, waren ebenfalls in der Situation, Gravel nur noch zu erhöhten Preisen im Sekundärmarkt erwerben zu können. Die Faszination an dem komplexen und zeitlosen Duft und die Einzigartigkeit, bzw. Unverwechselbarkeit der Marke mit seiner bewegten Geschichte hatte Vater und Sohn infiziert. Es entstand daher aus dem Wunsch das Parfum selbst wieder benutzen zu können, die Idee, dieses lebendige Stück Parfumgeschichte wieder zu alter Größe zu verhelfen. Die Suche nach den Erben der Markenrechte sowie die nachfolgende Überzeugungsarbeit ein Stück amerikanische Geschichte zu verkaufen, zog sich über Jahre hin. Zu jedem Zeitpunkt stand der Wunsch im Vordergrund, den Duft wieder in ein familiär geprägtes Umfeld zu übergeben, das den Idealen Knudsens und den Werten der Marke Gravel entspricht. Endlich, nach Jahren der Abwesenheit, ist es Georg und Christian Blessing gelungen, den Duft wieder anbieten zu können und die Geschäfte ganz im Sinne Knudsens weiterzuführen.

A Man's Cologne

Kopfnote: Orange, Bergamotte
Herznote: Patchouli, Tonkabohne, Benzoin
Basisnote: Weihrauch, Vetyver, Moschus

Dieser komplexe Duft ist in der Kopfnote von frischen Zitrusfrüchten bestimmt. Hölzer und balsamische Komponenten geben mit Gewürzen und einer Prise Weihrauch sowie einigen Harzen eine starke männliche Note. Die Duftkonzeption ist seit 1957 unverändert. Das “besondere Etwas” erlangt GRAVEL A MAN’S COLOGNE durch die Zugabe von Steinen (engl. Gravel) die über den Reifungsprozess eine warme Farbnote verleihen und den Geruch abrunden.