Memo Paris

Memo Paris- Art Land Collection - Winter Palace

Massenet, Aliénor
Größen & Preise
Eau de Parfum 75 ML (100 ML = 297,33 €)
Verfügbar
223,00 €
Orange, Bergamotte, Tee, Mate, Grapefruit, Ambra, Vanille

Memo Paris - Art Land Collection - Winter Palace

Mein kaiserlicher Drache erhebt sich aus seinem Winterpalast. Seine Augen versprühen eisiges Feuer wie kostbares Orangenöl. Er steigt auf wie der heiße Dunst über meiner Tasse roten Tees. Sein Atem flirrt vom Duft der Bergamotte. Plötzlich schwillt die Hitze an, die Atmosphäre verändert sich von Zitrusnoten hin zu intensiven Holznuancen. Was suchst du, kaiserlicher Drache? Jäh endet draußen der Schneefall. Aus der Ferne kann ich ihn sehen, sein Flug folgt in perfekter Harmonie der ins Unendliche reichenden Chinesischen Mauer, die sich über die hügelige Landschaft erstreckt. Der Drache tanzt vor Freude, trunken vom Gefühl der Freiheit. Mit dem Duft von Mate und Grapefruit sät er den immerwährenden Frühling, hinterlässt die ungestüme Leidenschaft aus Amber und Vanille. Winter Palace gibt seinen Abgesandten frei. Einen geflügelten, unsterblichen Drachenkönig, auf seinem flammenden Feuer.

Art Land – Landschaft und Kunst vereinen sich, Kunst ist ein Ort, der zum Meisterwerk wird. Diese Reise beginnt nicht mit der Schönheit eines Reiseziels oder dem Mysterium eines Duftstoffes, sondern mit der Aura künstlerischen Schaffens, an die jenes Land gebunden ist. Die Natur und ihr Widerhall: Auch hier entfaltet sich Memo. Die Natur ist Heldin und Spielraum zugleich. Memo folgt den Spuren des Menschen als Gestalter, der nicht nur das vollkommene natürliche Gleichgewicht des Raumes hinnimmt, sondern der es formt und verändert. Die Art-Land-Kollektion würdigt diese Orte und Landschaften, die durch die kreative Hand des Menschen neu geschaffen und neu verstanden werden.

Memo Paris – Die Geschichte einer Passion
Aliénor Massenet, die Parfumeurin des Pariser Labels Memo, hegte bereits von Kindesbeinen an eine große Leidenschaft für Düfte. Diese wurde durch ihren ungarischen Großvater geweckt, der als Chemiker mit allerlei organischen Essenzen im hauseigenen Keller hantierte. Auf dem Schulweg in der Metro machte es sich Aliénor bereits zur Aufgabe, die Parfums ihrer Mitmenschen zu identifizieren.

Ihre Begeisterung für Düfte hielt an und erwies sich als ausschlaggebend für ihre berufliche Laufbahn. Massenet absolvierte zwar keine Ausbildung als Parfumeurin an der ISIPCA, wie es heute für die meisten Parfumeure üblich ist, sondern studierte Kunstgeschichte und Psychologie, unter anderem den Eltern zuliebe. Sie arbeitete allerdings von Beginn an bei den „Großen“ der Branche: Firmenich, L'Oréal, Florasinth und IFF, um nur einige zu nennen. Und dort erlernte sie das geliebte Parfumeurshandwerk von der Pike auf und aus erster Hand – als Assistentin so klangvoller Namen wie Bertrand Duchaufour, Carlos Benaïm, Pierre Wargnye und Sophia Grojsman und anderen, mit denen sie jahrelang zusammenarbeitete.

Nun gehört Aliénor Massenet selbst zu den großen Parfumeuren und erfüllte sich zusammen mit Clara Malloy einen großen Lebenstraum: Memo, ihr eigenes Label, dessen Inspirationen aus Reisen, Träumen und ganz generell überschäumender Lust am Leben stammen. Alle Düfte, die sie uns präsentiert, sind nach einem bestimmten Fleckchen Erde benannt und ebendiesem gewidmet – „a memorable olfactory journey“ oder auch: eine denkwürdige olfaktorische Reise, zu der wir Sie herzlich einladen.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Unsere Empfehlungen