Kilian

Kilian - The Narcotic Icons Set

Größen & Preise
4 x 7,5 ml = 30 ML (100 ML = 500,00 €)
Vorbestellbar
150,00 €

Kilian - The Narcotic Icons Set

Dieses wundervolle Travelset beinhaltet folgende Düfte à 7,5 ml.

Good Girl gone Bad
„Good girl gone Bad“ verkörpert einen speziellen Frauentyp. Ein Parfum, das jene Fülle und opulente Lust repräsentiert, die Kilian so liebt. Sinnlich und hemmungslos. Eine Frau, die für alles steht, für alles zu haben ist – in der Welt der Liebe, des Begehrens, des Verbotenen. Eine Komposition aus Früchten und Blumen. Ein Parfum, so unwiderstehlich wie das Lachen, wie eine Barriere, die aufgehoben wurde, wie ein vergessenes Verbot. Ein sinnlicher Mix aus: Osmanthusblüten, Jasmin, Mairose, Tuberose, Narzisse, Zedernholz.

Love
Don’t Be Shy
Köstliche Marshmallows waren die Inspiration zu diesem Parfum, das sich als süßer Genuss für Kenner sinnlicher Freuden präsentiert. Erst weich und zärtlich eröffnet es eine Intensität, die selbst den großartigsten Verführerinnen der Welt zur Ehre gereicht. Prächtige Neroli-Impressionen in der Kopfnote wirken wie ein erster, schüchterner Kuss von kühlen Lippen. Im Herzen des Duftes schmeichelt hautwarmer arabischer Jasmin den Noten von Rose und Iris und steigert sich in eine ekstatische Umarmung aus Vanille und Moschus.

Rolling in Love
Kilians Duft Rolling in Love wurde von dem Gefühl überwältigender Liebe inspiriert: Wenn die Liebe so intensiv ist, dass sie süchtig macht. Mit dem Duft führt Kilian auch eine neue Farbe in sein Duftsortiment ein: Rot wie die leidenschaftliche Liebe, Rot wie die Hitze von Chypre-Düften. In diesem sinnlichen Chypre-Duft strahlt der facettenreiche chinesische Osmanthus (als Infusion und Absolue), umhüllt vom zeitlosem chinesischem Iris-Concrète, dem teuersten ätherische Öl der Parfümerie. Die berauschende Essenz von indonesischem Patschuli verleiht zusätzlich Intensität und Tiefe. 

Woman in Gold
Die unverwechselbare Kopfnote des Parfums verströmt die Aura eines ganz besonders exquisiten Bergamotteöls von feinster Qualität, das eigens nach einer alten, überlieferten Technik extrahiert wurde“, erläutert Becker. „Die pikant-spritzige Leuchtkraft dieser Note ist duftgewordener Ausdruck der strahlenden Helligkeit von Gold. Rosenblütenblätter pointieren in der Herznote all die filigranen und vielschichtigen Nuancen von Rosen. Zum Finale darf Vanilleabsolue großzügig seine ölig-laszive Sinnlichkeit entfalten, die von einem exklusiven Patschulimolekül, dem exquisiten Akigalawood, raffiniert untermalt und garniert wird.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Unsere Empfehlungen